STÖBERN

Als sinnvolle Freizeitgestaltung mit dem Hund rückt die Nasenarbeit immer mehr in den Vordergrund.
Das Ziel beim Stöbern ist, dass der Hund – innerhalb eines bestimmten Bereiches – vorher ausgelegte Gegenstände findet und anzeigt.

Je nach Prüfungsstufe variiert die Größe der Stöberfläche und die Anzahl der Gegenstände.
Diese Hundesportart eignet sich für Menschen und Hunde jeglichen Alters und jeder Rasse.
Jedoch muss ein gewisser Grundgehorsam beim Hund vorhanden sein, da ohne Leine
und mit anderen Hunden in der näheren Umgebung trainiert wird.

Weitere Infos und Anmeldung über Irene Biederbeck; irene.biederbeck@gmx.de